Hier könnt Ihr einige Mittteilungen aus der Presse nachlesen !

stammtisch 1986_
13-Jähriger gewinnt Turnier
 

Beilngries (DK) Beim traditionellen Watt-Turnier des Stammtisches Wadlbeißer waren heuer 116 Teilnehmer am Start. Der erste Preis (200 Euro) ging an das Team Matthias Preischl, dem mit 13 Jahren jüngsten Teilnehmer des Turniers, und seinen Vater Franz Preischl aus Plankstetten mit 211 Punkten.
Den zweiten Platz (100 Euro) belegten Albert Dallmayer und Klaus Kenauer aus Berching mit 185 Punkten, der dritte Preis von 60 Euro ging an Florian und Richard Rabenmüller aus Beilngries mit 183 Punkten. Den vierten Platz belegten Maria Kropmeier und Alex Riegler aus Kottingwörth mit 173 Punkten, gefolgt von Ute Götzl und Hubert Bögerl aus Beilngries mit 171 Punkten auf Platz fünf.
Donaukurier

"Cuba Libre" holte sich den Siegerpokal

Hans Nusko
Beilngries (nur) Dem sportlichen Kräftemessen sowie dem gegenseitigen Kennenlernen diente auch heuer das mittlerweile schon zur Tradition gewordene Fußballturnier von Beilngrieser Stammtischen und Freizeitteams. Dabei holte sich das Team "Cuba Libre" gleich bei seiner Premiere den Siegerpokal. Dies war aber nicht unbedingt überraschend, wirkten beim Sieger doch etliche Aktive des 1. FC Beilngries mit. Überhaupt waren heuer aktive Fußballer stärker denn je vertreten. Allerdings stieß das massive "Aufrüsten" macher Teams nicht nur auf Gegenliebe. "Bei manchem Stammtisch waren heuer Spieler, die wahrscheinlich nicht mal wissen, wo ihr Lokal ist", meinte denn auch ein Mannschaftsführer leicht resignierend.
Veranstalter des Turniers, an dem sich auch heuer insgesamt zehn Teams beteiligten, war erneut der Stammtisch "Wadlbeißer". Dessen Vorsitzende Birgit Kreisl und ihr rühriges Team hatten alles im Griff und sorgten nicht nur für einen reibungslosen Ablauf der auf Kleinfeld ausgetragenen Fußballspiele, sondern auch bestens für das leibliche Wohl der Akteure sowie von zahlreichen Zuschauern. Besonders erfreut zeigte sich Kreisl, dass die "Wadlbeißer" immer wieder mal Neulinge bei ihrem Turnier begrüßen können. Neben der Siegermannschaft war dies heuer auch die Beilngrieser Kolpingjugend. Damit deren Durchschnittsalter nicht zu gering ausfiel, wirkte beim Neuling auch der Beilngrieser Vizebürgermeister Anton Grad mit.
Die Vorrundenspiele wurden bei teilweise strömendem Regen in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften ausgetragen. Dabei setzten sich in Gruppe eins die mit Anleihen aus Dietfurt verstärkten Kicker der "Gams" ohne Niederlage vor dem Team "Unico" durch. Rang drei belegte die Vertretung des Beilngrieser Burschenballkomitees, gefolgt vom Team des Gasthofs "Stern". Nicht über den fünften Rang ihrer Gruppe hinaus kamen die jungen Kolping-Kicker. Ebenfalls recht eindeutig ging es in den Vorrundenspielen der Gruppe zwei zu. Dort belegte "Cuba Libre" ungeschlagen den ersten Platz, gefolgt von den Kickern des Kottingwörther Stammtisches "Premiere". Die Faschingsgesellschaft "Grün-Weiß" erspielte sich den dritten Vorrundenplatz, gefolgt vom Schumacher-Formel-1-Stammtisch des Gasthofs "Bauernbräu" und dem Team "Frei(Bier)Bad". Letztere kamen aber dennoch zu einem Erfolgserlebnis, setzten sie sich doch mit 7:6 im Spiel um Platz neun gegen die Kolpingjugend durch. Platz sieben belegte das "Stern"-Team dank eines 5:1-Erfolgs gegen die "Bauernbräu"-Vertretung. Im Match um Rang fünf setzten sich die Burschenball-Fußballer mit 7:2 gegen "Grün-Weiß" durch. Jeweils erst nach einem "Shoot out" waren die Begegnungen um die Plätze drei und eins entschieden. Rang drei holte sich "Premiere" mit einem 10:8 gegen das "Unico"-Team. Letztlich mit 6:5 behielt im Finale das "Cuba Libre"-Team gegen die "Gams"-Fußballer die Oberhand.
Bei der Siegerehrung bedankten sich die Mannschaftsführer beim Veranstalter für die reibungslose Organisation des Turniers
06.06.2005 17:10

Stammtische kicken um Pokale

Beilngries (nur) Das traditionelle Fußballturnier von Stammtischen aus der Großgemeinde Beilngries wird am heutigen Samstag auf dem Sportgelände der Altmühlstadt ausgetragen. Veranstalter ist erneut der Stammtisch "Wadlbeißer".

Er kann heuer insgesamt zehn Teams willkommen heißen. Neben den Stammtischen der "Gams" und des "Stern" nehmen auch das Team von "Unico", der Beilngrieser "Schumacher-Stammtisch", die "Zwüfetreter", eine Vertretung des Burschenballkomitees, die Faschingsgesellschaft Grün-Weiß, eine Mannschaft der Raiffeisenbank, die "Lazy Bones" und der "Stammtisch Premiere" aus Kottingwörth an dem sportlichen Kräftemessen teil. Gespielt wird auf Kleinfeld; jede Mannschaft besteht aus Torhüter und sechs Feldspielern. Das Turnier beginnt um 9.30 Uhr. Die und Helfer der "Wadlbeißer" treffen sich heute bereits um 8 Uhr auf dem Sportplatz. Bei dem Turnier sind natürlich auch Zuschauer willkommen. Für deren leibliches Wohl ist den ganzen Tag über bestens gesorgt. Die Siegerehrung findet in gemütlicher Runde gegen 19.30 Uhr statt

20.06.2003

 

Faschingsgaudi im Haus des Gastes geht weiter

Beilngries (DK) Am Faschingssamstag, 1. März, findet im Haus des Gastes heuer zum dritten Mal der Kinderfasching des Stammtischs "Wadlbeißer" statt.

Für gute Laune sorgen laut Veranstalter "der Discjockey Wanninger, coole Spiele und die Kindergarden der Faschingsgesellschaft Grün-Weiß". Beginn ist um 14 Uhr, Einlass ab 13 Uhr. Der Eintritt kostet einen €. Am Rosenmontag wird das Haus des Gastes zur Faschingsdisco umgewandelt. Es findet die sechste Rosenmontagsparty des Stammtischs "Wadlbeißer" statt. Mit Tanzmusik aus den 70er und 80er Jahren bis Hip-Hop will Discjockey Marco wieder allen Besuchern kräftig einheizen. Einen optischen Leckerbissen werden die Auftritte der Kaisergarde aus Bayerisch China und der "Moonlights" von der Faschingsgesellschaft "Grün-Weiß" darstellen. Eine besondere Überraschung präsentieren "7 Feiglinge" mit ihrer Mitternachtsshow. Beginn ist um 20 Uhr. Das alles gibt es zum Eintrittspreis von drei €.

25.02.2003 

 

"Premiere"-Kicker gewinnen den Siegerpokal

Fußballturnier der Freizeit- und Stammtischteams mittlerweile Tradition

Beilngries (nur) Dem sportlichen Kräftemessen sowie dem gegenseitigen Kennenlernen diente auch heuer wieder das mittlerweile schon zur Tradition gewordene Fußballturnier von Beilngrieser Stammtischen und Freizeitteams. Dabei holte sich der Stammtisch "Premiere" aus Kottingwörth buchstäblich in letzter Sekunde den Siegerpokal. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff im Finale gegen die "Zwiebeltreter" wurde das goldene Tor erzielt. Veranstalter des Turniers, an dem sich auch heuer insgesamt zehn Teams beteiligten, war erneut der Stammtisch "Wadlbeißer".

 Dessen Vorsitzende Birgit Kreisl und ihr rühriges Team hatten alles im Griff und sorgten nicht nur für einen reibungslosen Ablauf der auf Kleinfeld ausgetragenen Fußballspiele, sondern auch bestens für das leibliche Wohl der Akteure sowie von zahlreichen Zuschauern. Besonders verbunden zeigte sich Kreisl der Mannschaft der Beilngrieser Raiffeisenbank, die kurzfristig für die Feuerwehr aus der Altmühlstadt einsprang und so dafür sorgte, dass die Vorrundenspiele in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften ausgetragen werden konnte. Dabei setzten sich in Gruppe eins die Kicker des "Premiere"-Stammtisches vor dem Team des Gasthofs Stern durch. Rang drei belegte die Vertretung der Faschingsgesellschaft "Grün-Weiß", gefolgt vom Team des Beilngrieser Burschenballkomitees. Ganz im Gegensatz zu ihrem Idol bildeten die Kicker des "Schumacher-Stammtisches" das Schlusslicht in ihrer Gruppe.

Denkbar knapp ging es in den Vorrundenspielen der Gruppe zwei zu. Dort belegten die "Zwiebeltreter" dank ihrer um einen Treffer besseren Tordifferenz Rang eins vor den Kickern der Raiffeisenbank. Ebenfalls mit einem Treffer Vorsprung gegenüber den "Unico"-Kickern landete das "Gams"-Team auf Rang drei. Ohne jeden Punktgewinn in den Vorrundenbegegnungen blieben die "Lacy Bones". Letztere kamen aber dennoch zu einem Erfolgserlebnis, ließen sie doch mit 4:1 im Spiel um Platz neun den Schumacher-Fans keine Chance. Platz sieben belegte das Burschenball-Team dank eines 4:3-Erfolgs gegen die "Unico"-Vertretung. Im Match um Rang fünf setzten sich die "Gams"-Fußballer mit 4:2 gegen "Grün-Weiß" durch.

Mit dem gleichen Ergebnis holte sich die Mannschaft der Raiffeisenbank einen dritten Rang gegen das "Stern"-Team. Bei der Siegerehrung, die Kreisl und ihre Stellvertreterin Monika Hofer vornahmen, bedankten sich die Mannschaftsführer beim Veranstalter für die reibungslose Organisation des Gauditurniers.

26.06.2003

 

Gaudifußballmorgen auf FC-Platz

Beilngries (DK) Am morgigen Samstag findet auf dem FC-Sportplatz Beilngries wieder das Fußballturnier des Stammtisches "Wadlbeißer" statt. Alljährlich treffen sich einige Beilngrieser Stammtische zu dieser Fußballgaudi.

Das Turnier, an dem sich heuer wegen Terminüberschreitungen nur sechs Mannschaften beteiligen, wird auf dem Kleinfeld abgehalten, so haben auch kleinere Stammtische keine Probleme, eine Mannschaft zu stellen. Es spielen in jedem Team sechs Feldspieler und ein Torwart. Es kann beliebig oft ausgewechselt werden. Ab 9 Uhr finden die Vorrundenspiele und nachmittags die Endspiele, bei denen die einzelnen Mannschaften von ihren Fans angefeuert werden, statt. Die teilnehmenden Stammtische sind "Bierstube zur Mauth", "Unico", "Burschenball", "Gams" sowie der "Stammtisch "Bauernbräu", der zwei Mannschaften stellt. Für das leibliche Wohl während der Spiele und abends beim gemütlichen Beisammensein sorgen die Mitglieder des Stammtisches "Wadlbeißer".

 

Traditionelles Watt-Turnier mit den "Wadlbeißern"

Beilngries (DK) Der Stammtisch "Wadlbeißer" lädt am Samstag, 13. März, wieder zu seinem traditionellen Watt-Turnier im Haus des Gastes ein. Unter anderem warten Preise im Wert von 200 €, 100 € und 60 € auf die drei besten Paare

Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Die Startgebühr beträgt pro Spieler 6,90 €.

12.03.2004

 

Großes Watt-Turnier im Haus des Gastes

Beilngries (gfs) Der Beilngrieser Stammtisch "Wadlbeißer" veranstaltet am morgigen Samstag, 23. Februar, im Festsaal im Haus des Gastes sein 14. Watt-Turnier. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Die Startgebühr beträgt 6,50 €.

Es sind wertvolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Der erste Preis hat beispielsweise einen Wert von 150 €.

 

108 Personen kartelten um attraktive Preise

Beilngries (DK) Beim 15. Wattturnier des Stammtischs "Wadlbeißer" im Haus des Gastes waren mit 108 Personen, also 27 Partien, überraschend viele Teilnehmer am Start. Der 1. Preis ging an Christoph Gehr und Thomas Schober aus Berching.

Den zweiten Preis gewannen Roland Ketzler und Oskar Porkert aus Beilngries, den 3. Preis Randy Richter und Engelbert Steindl aus Kottingwörth.

 

"Zwüfeltreter" gewannen Fußballgauditurnier des Stammtischs Wadlbeißer

Beilngries (rnr) Ein großer Erfolg war auch heuer das Fußballgauditurnier des Beilngrieser Stammtischs "Wadlbeißer". Zehn Mannschaften hatten sich wieder zu diesem beliebten Turnier angemeldet.

Und obwohl natürlich der Spaßeffekt bei dieser Veranstaltung im Vordergrund stand, "kämpften" die Mannschaften erbittert um die Platzierungen, so dass wahre "Fußballkrimis" zu Stande kamen. Nach einem wirklich fairen Verlauf wurden die Mannschaften bei der Siegerehrung mit riesigen, gefüllten Bierkrügen und Urkunden belohnt.

Dass hier die Devise "dabei sein ist alles" beherzigt wurde, zeigte der Applaus auch für die weniger siegreichen Mannschaften. Ausgezeichnet wurden von den beiden Vorsitzenden der "Wadlbeißer", Birgit Kreisl und Monika Hofer, die Stammtischmannschaften Zwüfeltreter (Platz 1), Unico (2), Gams (3), Stern (4), Premiere Kottingwörth (5), Bauernbräu/Fanclub Schuhmacher (6), Burschenball (7), Faschingsgesellschaft Grün-Weiß (8), Feuerwehr Beilngries (9) und Lacy Bones. Wahre Begeisterungsstürme lösten bei den zahlreichen Gästen des dem Turnier folgenden gemütlichen Beisammenseins die humorvollen Ansprachen der Spielführer aus, die sich zu den Trophäen jeweils noch ein Küsschen der beiden Vorsitzenden abholen durften.

 

Erst nach dem "Kehraus" ist Schluss mit der Gaudi. In der Gemeinde noch jede Menge Spaß bis zum Faschingsdienstag / Auch Kinder kommen nicht zu kurz

Beilngries (jr) Die "Hölle" war los beim Faschingsball der FC-Turnerinnen am "Unsinnigen Donnerstag". "Lust statt Frust" lautete das Motto des Abends mit vielen Überraschungen.

Gestern stürzten sich Jugendliche und Erwachsene auf Einladung der Karnevalsgesellschaft "Grün-Weiß" im Haus des Gastes ins Faschingsvergnügen. Am heutigen Samstag wird das Haus des Gastes erneut zu einer Narrenhochburg, denn der Stammtisch "Wadlbeißer" lädt von 14 bis 17 Uhr zu einem großen Kinderfasching ein. Bis zum Rosenmontag ist für Karnevalisten noch viel geboten in der Stadt und in Ortsteilen
Fast 140 Freunde der "fünften Jahreszeit" waren beim Faschingsball der FC-Turnerinnen lustig. Höhepunkt waren Einlagen der Damen, die in feschen Trachten den "Steirer Man" parodierten. Viel Beifall erntete natürlich auch die "Schönheitskönig von Schnaizelreuth", gespielt von Lange Lydia und begleitet von Irmi Scheitler mit der "Teufelsgeige".

Am heutigen Samstag lädt der Stammtisch "Wadlbeißer" Mädchen und Buben ab zwei Jahren aus der ganzen Gemeinde zum großen Kinderfasching ein. Beginn ist um 14 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) im Haus des Gastes, das Ende gegen 17 Uhr. Ein Discjockey legt Platten auf. Die Veranstalter haben sich Spiele für die Kinder ausgedacht, auch für die Verköstigung wird gesorgt. Der Eintritt kostet nur einen €.

Zum Höhepunkt der Faschingssaison in Kevenhüll veranstaltet heute, Samstag, der Schützenverein seinen Faschingsball. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gemeinde- und Schützenhaus. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Gruppe "Malefizbayern", den Höhepunkt bildet der Auftritt der "Kaiser-Garde".

Die Mutter-Kind-Gruppe Paulushofen hält am morgigen Sonntag ihren Kinderfasching ab. Beginn ist um 14 Uhr im Gasthof Euringer.

Jede Menge Faschingsgaudi auch am Rosenmontag: Pünktlich um 11.11 Uhr startet in Kottingwörth ein großes Faschingstreiben. Treffpunkt zu einem Weißwurstessen ist bereits um 9.30 Uhr im Gasthaus "Zur Sonne". Ab 13.30 Uhr ist in Wolfsbuch ein Kinderfasching angesagt. Abends ab 20 Uhr lädt die Faschingsgesellschaft Paulushofen zum Rosenmontagsball in den Landgasthof Euringer ein. Zu einem bunten Faschingstreiben treffen sich Bürgerinnen und Bürger am 11. Februar ab 19 Uhr im alten Pfarrhof in Kirchbuch. Laut Mitteilung von Ortssprecherin Gertraud Seitz wird für Essen und Trinken gesorgt. Eine zünftige Rosenmontagsparty steigt ab 20 Uhr im Haus des Gastes in Beilngries. Der Veranstalter, die "Wadlbeißer", haben wieder den Discjockey "Marco" verpflichtet. Erwartet werden die Damengarden von "Grün-Weiß", für Mitternacht ist eine "heiße Überraschung" vor allem für die Damen angekündigt.

 

Kids in quirliger Faschingslaune

Stammtisch heizte jungen Maschkerern mächtig ein

Beilngries (blh) Fest in den Händen junger und jüngster Maschkerer war das "Haus des Gastes" am vergangenen Samstag. Der Stammtisch "Wadlbeißer" hatte - heuer zum dritten Mal in Folge - zum Kinderfasching eingeladen und nicht nur für den eigenen Nachwuchs ein quirliges Fest vorbereitet.

"Die Arbeit ist in etwa die gleiche, ob wir für die 17 Kinder aus den Familien der Stammtischmitglieder eine Fete vorbereiten oder gleich alle einladen", gab Clubvorsitzende Birgit Kreißl die Überlegungen des Stammtisches bekannt. Rund 100 "Kids", von ihren Müttern einfallsreich kostümiert, wirbelten über das Parkett und öffneten sich den Anregungen der drei Animateure. Mit einer Menge Gruppenspiele und Gags unterhielten Max und Christian Ehehalt, unterstützt von Markus Meggle, die quicklebendige Schar.

Für das fleißige Mitmachen gab es immer wieder eine Belohnung, ein Anreiz, der eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre, denn die vielen Prinzessinnen, Indianer, Zauberer, Feen und Seeräuber waren mit Begeisterung bei der Faschingsgaudi. Befreit von so manchem häuslichen Ordnungszwang rutschten, kullerten, robbten und tanzten die Maskierten über das glatte Parkett. Mit Begeisterung aufgenommen wurden auch die Darbietungen, die die Kindergarde der Faschingsgesellschaft "Grün-Weiß" zeigte.

 

Beim Kinderfasching mit fetziger Musik außer Rand und Band geraten

Beilngries (rnr) Nahtlos in die Höhepunkte des bunten Faschingstreibens in Beilngries eingereiht hat sich der Kinderfasching, den der Stammtisch "Wadlbeißer" veranstaltete.

Nachdem am Freitag noch die Karnevalsgesellschaft "Grün-Weiß" Faschingsvergnügen für Jung und Alt im Haus des Gastes anboten hatte, übernahmen am Samstagnachmittag die Stammtischler das Regiment in dem zur Faschingshochburg umfunktionierten Festsaal.

Alle Hände voll zu tun hatten die Helfer, um den Ansturm der rund 200 Besucher zu bewältigen. Schon die kleinsten Maschkerer, gerade den sicheren Stand auf den eigenen Füßen erlernt, machten kräftig mit bei der kurzweiligen Gaudi. Neben fetziger Musik sorgten die Auftritte der "Grün-Weiß"-Jugendgarde für entsprechende Stimmung. Ganz außer Rand und Band gerieten die wunderschön verkleidenden Kinder beim "Hütchenspiel" und bei der "Reise nach Jerusalem". Kein Wunder, winkten den Teilnehmern doch kleine Preise und Süßigkeiten. Reißenden Absatz fand selbstverständlich die "Verköstigung", die von den Veranstaltern angeboten wurde, damit den Nachwuchskarnevalisten der Schwung nicht ausging.

Erfreut über den großen Zuspruch und die großzügige Unterstützung durch ortsansässige Banken zeigte sich die Vorsitzende des 23 Mitglieder zählenden Stammtischvereins, Birgit Kreisl. "Bereits beim ersten Kinderfasching, den wir in dieser Form im vergangenen Jahr veranstalteten, wurde klar, dass damit eine Lücke in Beilngries geschlossen werden konnte. Die Idee ist entstanden, weil dem Stammtisch selbst viele Familien mit Kindern angehören und wir den Kleinen zuliebe etwas unternehmen wollten."